Circle Dreaming – Dialog und Träumen in der Gruppe nach dem 5-WELTEN-MODELL Circle Dreaming – Dialog und Träumen in der Gruppe nach dem 5-WELTEN-MODELL
4
Methoden-Überblick
Methoden-Anleitung
Anfrage

Teams, Gruppen oder Projekte benötigen in hektischen Zeiten manchmal eine Entschleunigung, um eine spezielle Fragestellung in einem Sesselkreis zu vertiefen. Alle Teilnehmer eines Kreises sind miteinander vernetzt. Ein unsichtbares Beziehungsnetzwerk verbindet die Teilnehmer und das Zentrum des Kreises verbindet jeden mit jedem. Unbewusstes wird ausgetauscht und verstärkt den Gruppenprozess.

Circle Dreaming ermöglicht Menschen über den Dialog und die Arbeit mit den inneren Bildern in Resonanz zu kommen.

Eine Fragestellung sollte vorliegen. Eingebettet in einem Changeprozess kann die Methode auch zum "Einüben" und Lernen von neuen Strukturen, Prozessen und Kulturen angewandt werden.

NUTZEN

Durch das Teilhaben, miteinander Denken und Austausch der inneren Bilder werden Horizonte eröffnet, neue Sichtweisen und Perspektiven eingenommen. In dieser Form des Dialogs werden weniger Argumente ausgetauscht, sondern es wird ein neuer Raum gemeinsam "betreten“. Der Dialog ist eine Chance, Neues zu entdecken, keine Garantie, Altes zu bewahren. Der Kreis bildet ein Feld und es werden Meinungen verbunden. Potenziale können wirken und gemeinsame Sichtweisen entstehen.

AUTOR – Ing. Udo Müller, MSc.

 

Circle Dreaming ist eine Methode um in einer Gruppe oder in einem Team sehr schnell gemeinsame Sicht auf ein Thema zu erlangen.
  • Intensives Format
  • Schnelle Umsetzung
  • Gemeinsame Sichtweisen
  • Die Methode benötigt eine wertschätzende Dialogkultur

1 of 5

3 of 5

4 of 5

3 of 5

No comments so far.

Be first to leave comment below.